Peter Michael

»Gemeinsam nachhaltigen Tourismus aufbauen.«

Name: Peter Michael
Geburtsort: Pritzwalk
Standorte: Wittenberge
Beruf: Met- & Bierbrauer, Bienenhüter
Tags: Nachhaltigkeit, Mittelalter, Bienen, Honig, Met
Kontakt:

Arbeit

Ich bin seit 2008 zwar gelernter Tischler, wurde mit diesem (zwar tollem) Beruf nie richtig warm. Anschließen ging ich für zwei Jahre zum Militär. Honigweine habe ich seit diesem Zeitpunkt gerne zum Eigenbedarf auf mittelalterlichen Events erzeugt. Nach meiner Militärdienstzeit ging ich den zweiten Bildungsweg, machte an der Abendschule mein Abitur nach und immatrikulierte mich im Anschluss an der „Freien Universität“ in Berlin für das Fach „Prähistorische Archäologie“ (zu deutsch Ur- und Frühgeschichte). Dort verfeinerte ich mein können in der historischen Bier und Met Herstellung. Seit 2019 habe ich mich mit einer kleinen Brauerei mit angeschlossenen Imkerei selbstständig gemacht. Neulich habe ich mich entschieden, einen Onlineshop aufzubauen und suche dafür aktuell Unterstützung über eine Crowdfunding Kampagne

Leben

Nach Wittenberge zog ich ursprünglich, wegen der besseren Anbindung in Richtung der Großstädte. Mein bisheriger Weg wurde von vielen Unsicherheiten bestimmt. Mit Mitte 20 wusste ich noch immer nicht, wo mein Platz in der Gesellschaft ist. Es ist schwierig, seinen Weg zu finden, wenn man eigentlich gar nicht genau weiß, wo man eigentlich hin will. Überall lauert der Leistungsdruck. Seitdem ich meine eigenen Bienen halte, habe ich erst wirklich die Augen für meine Umwelt geöffnet. Die kleinen Tierchen halfen mir, meinen Alltag zu entschleunigen und mich meiner Umgebung bewusster zu werden. Mir war vorher nie so klar, wie wichtig und schön die Natur doch ist. Und im selben Atemzuge fiel auf, wie zerbrechlich das Gefüge der Natur auch ist. Seitdem setze ich mich aktiv dafür ein, Back to the Roots, die Natur in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Sei es durch die artgerechte Bienenhaltung durch mich und Leuten, denen ich das beibringen kann, oder die Pflanzung vieler Blumen, Bäumen und Sträucher, welche unser Ökosystem aufwerten.

Wandel

Durch die uns umliegende Elbaue, sind wir von einem doch recht gesunden Ökosystem umgeben. Klimakatastrophen, wie die unglaublich heißen Sommer vor einigen Jahren, konnte unser Gebiet bedeutend besser wegstecken, als es andernorts der Fall war. Dies erhöht die Attraktivität der Region. Nicht nur in Sachen Tourismus, sondern auch für Flora und Fauna. Je bewusster dem Menschen sein Einfluss auf seine Umwelt wird, je eher können wir sie erhalten. Daher setze ich mich gerne für die Erhöhung des Tourismus in unserer Region ein. Der schöne Nebeneffekt: Dies schafft natürlich auch Arbeitsplätze und spült Geld in die Kassen.

Weitere elblandwerker*

AllMarketingKulturNaturschutzHandelBildungDesignJournalismusBeratungWebentwicklungTourismusProjektmanagementFilmFotografieKunstSportPersonal
🔍
Load More

Impressum

Datenschutz

Impressum

Datenschutz